Titelbild

Was bedeutet das Titelbild?

Fotocollage: Michael A. Rappenglück.
Die Muße scheint Lust, wahres Glück und seliges Leben in sich selbst zu tragen.
Aristoteles (422-384 v. Chr.)

Für alle gibt es eine Ruhe und eine Zeit der Arbeit. Vergil (70-19 v. Chr.)
Der rasante technische Fortschritt in den letzten Jahrzehnten hat zu erheblichen Anforderungen an unsere Mobilität, Kommunikation, Arbeitsweisen und Freizeitgestaltungen, Fähigkeiten zur Begegnung mit anderen und Selbstveränderung geführt.

Einerseits erlaubt uns dies ein sehr dynamisches und quantitativ vielseitiges Leben, andererseits werden qualitative Erlebnisse gerade durch die schnelle Folge, d. h. einen puren Durchsatz von Ereignissen, erheblich eingeschränkt. Hektik und Hetze, Stress, die Flut auf uns einströmender Informationen, die wir nicht mehr wirklich abarbeiten können, volle Terminkalender, steigende Herausforderungen an Problemlösungen oder aber auch das Gegenteil von allem: Arbeitslosigkeit, unbefriedigende Jobs, prekäre Arbeitsverhältnisse, ungenügende Ausbildungen etc. erzeugen ein Leben in Ruhelosigkeit und führen in Frustration und Depression. Meist kommen dazu auch noch

Beziehungsprobleme, Belastungen durch Sorge um junge und alte Menschen, die Sorge um Pflegefälle und allgemeine Lebensängste.

Leben in Balance und mit Qualität bedarf daher des Wechselspiels von Arbeit und Ruhe. Letzteres ist gekennzeichnet durch das Einüben in Gelassenheit, Hingabe und Zulassen, die Besinnung auf das Wesentliche, das Setzen von Prioritäten und das bewusste nehmen von Auszeiten, ein bewusstes Ja- und Nein-Sagen zu Anforderungen, Besinnung und Meditation, u.a.m. Die Polarität von Arbeit und Ruhe, Anspannung und Entspannung, ist die eigentliche Dynamik und die Möglichkeit zum angemessenen Wandel. Friedrich von Schiller (1759-1805) fasste diesen Gedanken so: Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, nicht durch den Stillstand deiner Tätigkeit. Wenn es gelingt, Arbeit und Ruhe in einen bewegten Ausgleich zu bringen, dann liegt darin eigentlich die Muße, aus der wir unsere Kreativität ziehen und in der wir zu uns selbst kommen können.

Geschäftszeiten

Mo u. Do: 17:00-19:30
Mi  u. Fr:   08.30-11.30
Tel: 08105-77950
Fax: 08105-779577

Stellenanzeige

Wir suchen eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter (hauptamtlich pädagogisch)
für die Erwachsenenbildung.
Bitte klicken Sie hier ...!

Partielle Mondfinsternis am 7.8.-2017, 20.56 MESZ

Partielle Mondfinsternis am 7.8.-2017, 20.56 MESZ

mit großen Newton Teleskop (50 cm, 1:3,5) der Volkssternwarte der vhs, ASI 1071 CMOS Farbkamera, 28,4 mm Diagonale, 16 MP, 0,05 s Belichtungszeit.

Studium Generale Newsletter

SEPA

Warum funktioniert meine Online-Anmeldung nicht?
Bitte klicken Sie hier!

Bitte beachten Sie bei der Buchung Ihrer Kurse, ob Ihr Smartphone oder Tablet auf Sommer- oder Winterzeit umgestellt ist.

Plan Bildungszentrum | Persönliche Beratung | Geschäftsbedingungen | Seitenzugriffe | Update | Impressum