Titelbild

Was bedeutet das Titelbild?

Wir benötigen bei der Entwicklung unseres Selbstbewusstseins und Selbstverständnisses eine Ausrichtung auf mögliche Modelle des Fühlens, Denkens, Handelns, Wertens und Darstellens: Vorbilder.

Wenn aus dem Ideal ein Idol, ein Trugbild und aus der Anerkennung des Vorbilds ein Starkult wird und der Abgleich mit den jeweilig realen Gegebenheiten in den Hintergrund tritt, dann kann die für die Bewältigung und Entfaltung des Lebens notwendige Orientierung sich fokussieren und verengen. Verklärung erschwert dann besonnene Verhaltensweisen.

Immer wieder gibt es Menschen, die durch eine besondere, nicht alltägliche Tat mit hohem oder gar höchstem Einsatz für einzelne oder für die Gemeinschaft unter großen oder größtem persönlichem Opfer (bis hin zum eigenen Leben) wirken: reale oder fiktive Helden. Mut, das Ringen mit sich selbst, Selbstüberwindung, der Verzicht auf eigene Bedürfnisse, Selbstveränderung, Einsatzbereitschaft, das Eintreten für Ideale, die Überwindung von Hindernissen, große körperliche und/oder auch mentale Kräfte, anständiges Verhalten und Wertebewusstsein prägen den Typus des Helden. Helden des Alltags (im Prinzip jeder irgendwann und irgendwo), kleine Helden (sterbenskranke Kinder), Helden im Einsatz (zum Beispiel Polizei, Feuerwehr, Ärzte etc.) gehören dazu.

Es gibt auch andere Helden, deren Bedeutung im jeweiligen Fall genau diskutiert werden muss: der Volksheld, der Nationalheld, der Held der Arbeit, der Kriegsheld, der Superheld und andere mehr. Und dann gibt es auch noch die sogenannten Anti-Helden, die geradezu die Schwächen und die Verletzbarkeit eines jeden menschlichen Lebens thematisieren.

Der heilige Mensch schließlich, den viele Religionen als besonderen menschlichen Charakter kennen, ist durch herausragende Lebensweise und ethisches Handeln ausgezeichnet. Er ist darüber hinaus zutiefst durchdrungen von der Wahrnehmung einer spirituellen Dimension der Wirklichkeit, die seine Existenz völlig durchdringt und ergreift. Auch hier geht es häufig um Fragen des inneren Ringens mit dem Sinn des Lebens und der Handlungen.

Helden - Heilige – Idole: diese realen oder fiktiven Personen führen jedem von uns die konfliktreiche Suche nach der eigentlichen Wesensgestalt und der Einbettung in die Welt (Sinn; griech. Hólos, das Teil eines Ganzen; davon abgeleitet „heil“ und „heilig“) vor Augen. Immer wieder auch bewegen sich gerade Helden, Heilige und Idole aber an den Grenzen des Menschen, immer in Gefahr in Abgründe des Unmenschlichen abzustürzen.

Geschäftszeiten

Mo u. Do: 17:00-19:30
Mi  u. Fr:   08.30-11.30
Tel: 08105-77950
Fax: 08105-779577

Studium Generale Newsletter

SEPA

Warum funktioniert meine Online-Anmeldung nicht?
Bitte klicken Sie hier!

Bitte beachten Sie bei der Buchung Ihrer Kurse, ob Ihr Smartphone oder Tablet auf Sommer- oder Winterzeit umgestellt ist.

Plan Bildungszentrum | Persönliche Beratung | Geschäftsbedingungen | Seitenzugriffe | Update | Impressum